Deutsche Meisterschaften der Akitven und Junioren/innen 2018

in Roding.

Zu Recht hatte der Bundesverband deutscher Gewichtheber die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen und der JuniorInnen nach 2012 auch im Jahr 2018 an den TB03 Roding vergeben. Von der Vorbereitung über die Durchführung mit dem Drumherum bis zur Internet-Liveübertragung und Berichterstattung machte das Team um Abteilungsleiter Matthias Hecht einfach: Alles perfekt!!!

Der Rodinger Lokalmatador Simon Brandhuber war ganz klar „Chef im Ring“ bis 69 kg der Freitag Abendveranstaltung. Der neue Deutsche Rekordhalter beim Reißen zeigte sich nach der WM noch top in Form und glänzte mit sechs Gültigen bei 137/160 kg und starken 167 Relativpunkten. „Dagegen war kein Kraut am Freitag Abend gewachsen!“ Da tobte erstmals die Halle bei der DM 2018 in Roding.

18 hochmotivierte Damen in der Klasse bis 69 kg Körpergewicht traten am Samstag um 10:30 Uhr gegeneinander an. Es entwickelte sich ein Vierkampf auf Biegen und Brechen. Die Münchnerin Lisa Ries vom ESV Freimann brachte das Kunststück fertig, in der Endphase auf Rang drei liegend mit ihrem letzten Versuch mit 102 kg Stoßen noch den Titel zu holen bei 110 Punkten. Ein echte Kracher, dieses Finale! Da wurden Emotionen frei!
Hans Brandhuber, Roding holt sich den Vizemeistertitel hinter einem zu starken Michael Müller vom Berliner TSC (147/183 kg bei 330 kg im Zweikampf und 160,4 Relativpunkten in der 85 kg Klasse). Die Freude über Silber nach dem harten Kampf war groß, Gold war zu weit entfernt.

Auch in der 94 kg Klasse entspann sich ein packender Dreikampf. Der Lokalmatador lag nach dem Reißen mit 150 kg auf Rang drei, Bundesligakonkurrenz Kevin Schweizer aus Durlach legte 154 kg vor. Bestleistung mit 191 kg Stoßen aufstellen oder alles riskieren“ war die Frage für Gregor, er entschied sich für das Risiko, ließ 196 kg für einen möglichen Sieg auflegen. Da dampfte die Halle! Doch die Steigerung um gleich 10 kg konnte auch ein so starker Recke wie der Gregor nicht schaffen. Nach Bronze im letzten Jahr durfte sich Gregor diesmal an Silber bei 150/186 kg bei starken 149,2 Relativpunkten, knapp an der Bestmarke von 150 Punkten freuen.

In der Klasse bis 75 kg   legten sich zuerst die starken Frauen mächtig ins Zeug. Es setzte sich die Vorjahresmeisterin Patricia Rieger vom Preetzer TSV mit 205 kg im Zweikampf auch in Roding durch. Mit Carina Häusler, ESV München-Freimann, Katharina Isele, TSG Augsburg und Helene Hörner, ASV Neumarkt, belegten Powerfrauen aus Bayern die Plätze zwei bis vier. Die Neumarkterin war zugleich die beste Juniorenheberin in dieser Klasse und wurde mit Gold dekoriert.

In der letzten Gruppe wechselte Peter Kulzer vom Gastgeber TB03 Roding in die Gewichtsklasse über 105 kg. Ein Sieg in der Klasse bis 105 kg bei den Junioren wäre ihm zwar sicher gewesen, er wollte jedoch mehr und auch bei den Senioren eine Medaille oder sogar den Sieg anstreben. Es wurde dann auch die silberne hinter Philipp Mumhardt, TSC Berlin und vor seinem Vereinskameraden Daniel Nowara. Die Goldene bei den Junioren gewann er dann vor Dennis Budimovic, TG Landshut.

Die letzte Siegerehrung nahmen die beiden Schirmherren, 1. Bürgermeister Franz Reichold und Landrat und Bezirkstagspräsident Franz Löffler vor und zeigten sich von den Leistungen an der Hantel, aber auch von der Ausrichtung begeistert. BVDG Präsident Christian Baumgartner sprach Matthias Hecht mit seinem Team ein ganz großes Lob für die perfekte Ausrichtung der Meisterschaft aus.

 

Zur Medaillen-Bilanz:

4x Gold

9x Silber

3x Bronze

 

JuniorInnen:

1. Platz                       Verein                         Gew.kl.           Reißen Stoßen Zw.k. Relativ

Helene Hörner,           ASV Neumarkt          - 75                 75        86        161      82

Peter Kulzer               TB03 Roding             + 105               140      176      316      110

2. Platz                      

Annika Pilz                 TB03 Roding             -53                  64        82        146      113

Amelie Hörner            ASV Neumarkt           -69                  73        87        160      98

Dennis Budimovic     TG Landshut              +105                140      155      295      88

3. Platz                      

Alexander Yolkin       AC Regensburg          –56                  55        75        130      46

 

Männer und Frauen

1. Platz

Lisa Rieß                  ESV Freimann            -69                  78        102      180      110

Simon Brandhuber     TB03 Roding             -69                  137      160      297      167

2. Platz                      

Carmen Spitzer         TSG Augsburg           - 48                 48        67        115      86

Annika Pilz               TB03 Roding             - 53                 64        82        146      113

Anna-C. Häusele       ESV Freimann            - 75                 75        100      175      97

Hans Brandhuber       TB03 Roding              - 85                 133      168      301      132,2

Gregor Nowara          TB03 Roding              - 94                 150      186      336      149,2

Peter Kulzer             TB03 Roding              +105               147      176      316      110

3. Platz

Katharina Isele           TSG Augsburg           - 75                 76        89        165      85

Daniel Nowara           TB03 Roding              +105               136      166      302      95

                                                                      

Relativwertung:

1. Simon Brandhuber             167,0

6. Gregor Nowara                  149,2

 

Länder Männer und Frauen in der Relativwertung

1. Bayern                                 630,0

2. Baden-Württemberg          390,0

3. Brandenburg                      339,0

                                                          

Junioren

1. Brandenburg                      327,0

2. Bayern                                262,0

3. Rheinland-Pfalz                 213,0

 

 

Bilder: TB03 Roding, Franz Neuhuber

Deutsche Meister aus Bayern

Simon Brandhuber

Helene Hörner

Lisa Rieß

Peter Kulzer